Strand Cala Mondrago

0

An der Cala Mondrago im südöstlichen Mallorca befinden sich einige der schönsten Strände der Baleareninsel. Im Hinterland befindet sich das Naturschutzgebiet Parc Natural de Mondrago. Der Hauptstrand dieses Küstenabschnittes ist S´Amarador, der in diesem Küstenabschnitt auch die größten Besucherzahlen anzieht.

Der feine weiße Sandstrand von S´Amarador ist ebenso wie die anderen Badebuchten an der Cala Mondrago fast völlig naturbelassen – dank des Naturschutzgebietes gibt es an diesem Küstenabschnitt bisher nur zwei Hotels. Der feine weiße Sandstrand und türkisfarbenes, glasklares Wasser garantieren ein sehr angenehmes Stranderlebnis. Das Publikum in S´Amarador ist bunt gemischt – hierher kommen Familien, aber auch viele junge Leute, die auf Mallorca abseits ausgetretener Touristenpfade unterwegs sind.

Parc Natural de Mondrago

Die Cala Mondrago, S´Amarador und die anderen Strände am Parc Natural de Mondrago liegen inmitten einer herrlichen Naturkulisse. Hier treffen weite Pinienwälder, schroffe Klippen, feiner weißer Sand und das Mittelmeer aufeinander.

Der Naturpark Parc Natural de Mondrago existiert seit 1992, er wurde nach der Cala Mondrago benannt. Auf kurzen oder längeren Wanderungen durch das Naturschutzgebiet kommt ihr mit der einzigartigen Flora und Fauna Mallorcas hautnah in Berührung. Vor allem haben hier zahlreiche Vogelarten ein geschütztes Refugium gefunden. Überraschen wird euch die landschaftliche Vielfalt innerhalb des Parks. Neben Feuchtgebieten, Brackwasserseen und den Torrents – Wildbächen, die zum Teil nur im mallorquinischen Winter regelmäßig Wasser führen – findet ihr weitläufige Dünenlandschaften sowie einige landwirtschaftlich genutzte Flächen. Unter anderem werden im Parc Natural de Mondrago Getreiden, Mandeln und Feigen angebaut.

Am Parkplatz der Badebucht Ses Fonts de N´Alis befindet sich das Informationszentrum des Parks. Von hier aus werden auch geführte Touren durch das Naturschutzgebiet angeboten.

Lage und Anfahrt

Die Cala Mondrago mit ihrem Hauptstrand S´Amarador und einigen weiteren schönen Badebuchten liegt im Südosten von Mallorca zwischen den Ferienorten Cala d´Or und Portopetro im Nordosten und dem südlich gelegenen Küstenort Cala Figuera auf dem Gemeindegebiet der Stadt Santanyi.

Zur Cala Mondrago gelangt ihr von Cala d´Or und Portopetro oder von Santanyi und Cala Santanyi aus auf einer gut ausgeschilderten Küstenstraße. Parkplätze gibt es an der südlichen Grenze des Naturschutzgebietes und zum Teil auch in unmittelbarer Nähe der Badebuchten. Auch eine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist möglich.

Infrastruktur

An den Stränden S´Amarador und Ses Fonts de N´Alis findet ihr die meisten Annehmlichkeiten vor, die ein bewirtschafteter Touristenstrand zu bieten hat. Es gibt barrierefreie Zugänge, öffentliche Duschen sowie Liegen und Sonnenschirme. Das Erlebnis einer möglichst unberührten Natur steht an der Cala Mondrago jedoch weit im Vordergrund, so dass ihr hier keine touristischen Angebote in größeren Dimensionen findet. Ebenso wie so gut wie alle anderen Strände auf Mallorca sind auch S´Amarador sowie die anderen Badebuchten an der Cala Mondrago ausgesprochen kinder- und familienfreundlich.

Gastronomie

Die gastronomischen Angebote am Strand S´Amarador sind eher begrenzt. In einem kleinen Chiringuito – eine Strandhütte – werden Getränke, Hamburger, Pizza und einige andere kleinere Snacks verkauft. Ein Restaurant mit mallorquinischen Spezialitäten und einigen internationalen Gerichten findet ihr in der Nachbarbucht Ses Fonts de N´Alis.

Wassersport

Organisierte Wassersportangebote sind an der Cala Mondrago kaum vorhanden. Taucher und Schnorchler kommen jedoch nicht nur am Strand S´Amarador, sondern auch an den anderen Badebuchten an der Küstenlinie des Parc Natural de Mondrago auf ihre Kosten. Surfer werden an der gesamten Cala Mondrago an den meisten Tagen guten Wind vermissen. Durch ihre geschützte Lage ist die Bucht meist auch eher wellenarm. Für Skipper ist die Cala Mondrago dagegen ein exzellenter Ankerplatz.

Weitere Strände in der Nähe

An der Cala Mondrago und in ihrer näheren Umgebung befinden sich weitere empfehlenswerte Strände:

Ses Fonts de N´Alis: Eine idyllische Badebucht an der Cala Mondrago. Sie liegt etwas nördlich in direkter Nachbarschaft vom Strand S´Amarador und ist von dort aus zu Fuß erreichbar. Hier entspannt ihr euch inmitten von Pinienwäldern an einem schönen Sandstrand mit flach abfallendem Wasser. Es gibt einen Liegen- und Sonnenschirmverleih und öffentlich Duschen. Wer mag, ist in der Bucht mit dem Tretboot unterwegs. Für euer leibliches Wohl sorgen eine Strandbar und ein Restaurant, das unter anderem leckere Fischgerichte und frischen Hummer anzubieten hat. Auch Parkmöglichkeiten sowie eine Haltestelle des Touristenzuges von Cala d´Or sind an diesem Strand vorhanden.

Calo des Borgit: Ein kleiner Naturstrand an der Cala Mondrago, den ihr nur mit dem Boot oder zu Fuß erreicht. An diesem Strand erlebt ihr Natur pur in einer eindrucksvollen Küstenlandschaft. Serviceangebote gibt es am Calo des Borgit nicht. Die Nachbarbucht Ses Fonts de N´Alis erreicht ihr jedoch nach einem zehnminütigen Fußweg.

Sa Barca Trencada: Zwischen dem Ferienort Cala d´Or und dem Parc de Natural de Mondrago befindet sich die Badebucht Sa Barca Trencada, die unter anderem ein kleines Paradies für Taucher und Schnorchler ist. Der Strand wird bewirtschaftet. Unter anderem gibt es ein Restaurant, einen Kinderspielplatz sowie diverse Wassersportangebote. Sa Barca Trencada wird auch von vielen Ausflugsbooten aus den benachbarten Touristenorten angefahren.

Las Islas Reisen

Die Leidenschaft, Erfahrung und das Wissen aus über 20 Jahren privater Finca- und Ferienhausvermittlung auf Mallorca möchten wir, das Team von Las Islas Reisen, auf dieser Webseite mit allen Mallorca-Fans teilen.

Sag uns deine Meinung!

Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist der Artikel nicht mehr aktuell?
Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.